Vimeo-LoveBirth-deutsch

keine Kommentare

Übersetzung (Untertitel-) Seitai-Lovebirth 2017
(Audio/Video: https://vimeo.com/220138292/)
(english-german: Michael Rotter * slovak: Ujjvala)

 

Mein Wunsch ist, daß die Neugeborenen, die zukünftige Generation, all ihre Lebenskraft...

Mein Wunsch ist, daß die Neugeborenen, die zukünftige Generation, all ihre Lebenskraft erhalten mögen, die sie während der Schwangerschaft aufgebaut haben. Damit, wenn sie hier ankommen, sie sich wirklich darauf konzentrieren können, die Mutter-Milch zu trinken, zu spielen, den Körper zu entdecken, sich zu entwickeln...

1:00 herumzusehen, was das Leben hier ist auf der Erde, was ihre Mission ist.
Und damit sie nicht einen ersten Schock erhalten, wenn sie hier ankommen, weil sie gezwungen werden, geboren zu werden, geimpft zu werden, zu essen, zu trinken, …
um den natürlichen Fluß, von den Eltern geliebt zu werden, folgen zu können.

1:57 wenn diese Beziehung zwischen Eltern und Kind auf natürliche, schöne Weise beginnt, dann ist die Erziehungs-Begleitung sehr einfach.
2:48 So brauchen wir keine Bücher, keine Methoden, denn jede Methode oder Technik ist nicht für das Individuum sondern es wird allen übergestülpt. Eine besser als die andere, aber jede Methode stellt eine Begrenzung dar.
3:20 Ich war sehr glücklich, als ich mit 27 Jahren in Paris Karate praktizierte, mein Lehrer hatte den 5.Dan. Es war wie eine „große Familie“, nicht wie beim Militär, vom 8 jährigen Jungen bis zur 45jährigen Frau, vom gelben bis zum Schwarzen Gürtel, trainierten wir zusammen (im Keller der Uni).
3:44 Mein Lehrer empfahl mir: „komm geh zum Seitai „katsugen-undo“ kennenlernen, es wird gut für Dich sein für die Atmung, die Konzentration, die Kondition, die Elastizität…

4:03 Also ging ich zum Seitai (Katsugen-kai). Als ich die Atmosphäre dort spürte, war sie sehr schön. Aber auf irgend eine Weise sagte ich zu mir: „Was ist das? Kerzen, leise Musik, Menschen die sich Bewegen und Geräusche von sich geben… wie kann ich hier nur meditieren?“
4:27 Wie kann ich hier meditieren, wie kann ich hier still sein? Ich hatte meine Ideen und Erwartungen. Also war ich dort und habe ein bestimmtes Gefühl bekommen.
4:44 Dann bin ich für ein halbes Jahr nicht mehr hingegangen. Ich habe mir gesagt: Was soll ich dort? Meditieren kann ich zu Hause in Stille. Besser als dort, wo die Leute sich bewegen und auch noch komische Geräusche von sich geben. Lachen, weinen, nießen,… da bleib ich besser zu Hause. Dort habe ich meine Ruhe.
5:05 Jedoch habe ich dort so etwas wie einen Samen, der in die Erde gesetzt wird, erhalten, der in mir gewachsen ist.
5:15 Dann bin ich regelmäßig zum „katsugen-undo“ gegangen, nachdem der Same aufgegangen ist. Ich habe nie daran gedacht, es 30 Jahre zu machen. Niemals. Das längste was ich gemacht habe war einige Jahre.

5:34 Und diesen Samen einzupflanzen, ist das worum es im Seitai geht. Seitai bedeutet, den Körper vorzubereiten, so wie die Mutter-Erde, um den Samen einzupflanzen.
6:06 So wie Paare, die gemeinsam in Liebe sind und sich verbinden, wir sagen „Liebe machen“ dazu, aber in Liebe Seiend geschieht alles von selbst.
6:23 Diese Vorbereitung von Mann und Frau (auf den Liebesakt), beginnt bereits vor der Empfängnis.
6:33 Mit Seitai pflanzt Du den Samen in eine Erde die vorbereitet ist, damit alles natürlich wachsen kann.
6:42 Du pflanzt ihn nicht hier, wo die Erde hart ist wie Stein, es würde lange dauern, bis etwas wächst.

6:50 Wenn Mann und Frau feinfühlig (elastisch) sind und zusammen kommen, sind sie vorbereitet auf eine wunderbare Beziehung und können auf natürliche Weise ein Baby zeugen.
7:10 Dann ist es sehr leicht. Und mit dem „Seitai“ habe ich die Tiefe des Lebens ergründet und erfahren. Aber nicht mit dem Verstand.

7:17 Ich war immerzu im Verstand. Ich hatte so viele Gedanken, soviel Philosophie, soviel Wissen aus Büchern, die ich las, Rhetorik und anderes – ich war sehr gut.

7:45 Und plötzlich hatte ich beim „Seitai“ einen Moment ohne Gedanken. Und die Atmung wurde tiefer.

7:59 Das erste Mal in meinem Leben, daß ich wirklich meine Atmung wahrgenommen habe.
Und ich war so dankbar. All mein Leben, über 25 Jahre, suchte ich nach etwas, ohne genau zu wissen wonach.

8:15 Und hier habe ich „es“ gefunden, diese Stille, ohne Gedanken, die Atmung tief.
Dann war ich mit allem verbunden – mit Gott, dem Universum.

8:35 Dies war der 2. Samen, der aufgegangen ist. Ich ging tiefer und tiefer und entdeckte soviel wundervolle Dinge, die so einfach waren, so leicht.

8:50 Ich entschied mich, „Glück in allen Umständen“, Vater zu werden.

9:00 Ich war daran interessiert, wie die Lebenskraft beginnt zu wachsen und wie sie lebendig erhalten werden kann, ohne sie zu stören.

9:45 Als ich davon hörte, wir hatten Schwangere und Paare die keine Kinder bekommen konnten, wir praktizierten die Bewegung „katsugen-undo“ und „Yuki“ (Hände auflegen ohne Absicht), Erklärungen wie der Körper funktioniert, wie die „Kinderkrankheiten“ (Mumps) für die Entwicklung der Sexualorgane und Zeugungskraft dienlich ist.

10:29 Ich sah soviel Schönheit und Einfachheit, sich der Weisheit der Natur hinzugeben.

10:40 Und nicht zu versuchen hierhin und dorthin zu rennen. Sich nur hinzugeben und alle seine Gedanken und Anspannungen aufzulösen.
11:11 Ja, das war der Beginn. Der Beginn von Allem.

11:15 Und ich hatte die Chance all dies zu erfahren, mit meiner Frau zu sein, sie während der gesamten Schwangerschaft zu begleiten. Sie vorzubereiten, mit Seitai-Übungen für die Menstruation, um das Becken zu ordnen damit sie keine Schmerzen hat.
11:42 Das ist die beste Vorbereitung für die Frau für eine natürliche Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt; für ein natürliches Leben.

11:52 Und ich hatte die große Ehre, dies zu tun. Ich durfte als Mann die speziellen Seitai-Frauen-Kurse besuchen und praktisch lernen.

12:05 Als ich die Bücher von Haruchika Noguchi, er ist der Gründer des Seitai (Sei=geordnet Tai=Körper), über Erziehung las… sagt er:
„Erziehung beginnt bei der Empfängnis“
12:58 er sprach über natürliche Geburt, wie der Körper sich intuitiv bewegt (wie beim Katsugen-Undo), und wenn keine Behinderungen da sind, weder im Körper noch im Geist, und keine Störungen von außen erfolgen, die Geburt natürlich und freudvoll sei; orgastisch ohne Schmerzen.
13:28 und das es sehr wichtig sei, wie die Atmosphäre bei und nach der Geburt ist, die Stille und wie und wann die Frau das erste Mal aufsteht. Die Frau nicht zu zwingen, aufzustehen. Und wenn das Baby da ist, wollen manche Kinder nicht sofort trinken.

13:58 Die Natur hat es so wundervoll eingerichtet,die Brüste wachsen während der Schwangerschaft, bereits 9 Monate vor der Geburt wird alles vorbereitet.

14:11.Die Frauen machen eine göttliche Arbeit. In Ihnen wächst Leben heran. Männer können das nicht, selbst wenn sie Medizin oder anderes studieren, können sie Raketen zum Mond schießen, aber sie können Leben nicht erschaffen.

14:34 Natürlich kannst Du Sex haben, „Liebe machen“ und ein Kind zeugen, aber Leben erschaffen ist den Menschen noch nicht gelungen. Leben kommt aus den Frauen hervor und wir alle kommen aus den Frauen. Ja wir sind Instrumente der Natur/Gott.

14:50 Deshalb darf der Mann sich niemals über das Leben oder über die Frau stellen. Oder zu versuchen, etwas besser machen zu wollen, als die Natur es vorhergesehen hat.

15:15 Das Mediziner z.B.Frauen aufschneiden „Kaiserschnitt“ oder „Dammschnitt“ oder ...diese oder jene Manipulation – aus der eigenen Angst heraus.

15:33 Weil die Gesundheit von Mutter und Baby, all die Schönheit und Zartheit, die „göttliche Liebe“, das Bonding, dadurch ebenfalls verletzt wird.

15:47 Meine Absicht war immer, alles was eine natürliche Entfaltung stören könnte zu vermeiden. Dies war mein Beginn einer „Elternschule“, tiefer und tiefer zu gehen mit Seitai und begann mit Seminaren zur Geburtsvorbereitung und für Liebespaare mit Kinder-wunsch bereits vor der Zeugung, Körper und Geist vorzubereiten.

16:20 Ich wurde Erzieher, beobachtete in einem Waldorfkindergarten/Krippe. Ich war sehr glücklich, auserwählt zu sein, das Seitai-Wissen bei Frauen-Kursen zu erhalten und praktisch zu erlernen.

16:30 H.Noguchi, der Gründer des Seitai, hat etwa 10.000 Kinder begleitet, dies über mehr als 3 Generationen und konnte die Zusammenhänge beobachten als großer Heiler.

16:53 So gab er es weiter an seine Schüler, immer im Respekt vor der Natur, und niemals etwas in eine „Box“ als Methode für alle zu verabreichen. Da jeder individuell ist, jeder Moment ist unterschiedlich.

17:25 Er war ein bekannter Heiler, aber er sagte: „ich möchte nicht Deine Arbeit machen“.
Du kannst es für dich selbst tun. Denn das Leben, die Natur/Gott gab Dir alles, was Du brauchst.
 

„Wer denkt, daß man nur gesund und aktiv leben kann, wenn man sich um diverse Methoden sorgt, hat die natürliche Funktion des Körpers abgestumpft, da diese ja auf natürliche Weise aus dem Innern des Organismus hervorsprudeln muß. Deshalb empfehle ich, „katsugen-undo“ zu erfahren, anstatt über Kenntnisse in Sachen Gesundheit nachzudenken.“ Haruchika Noguchi Seitai

Schreiben einen Kommentar

Was ist der zweiste Buchstabe des Wortes udkexa ?